Was ist eigentlich dieses „Square Dance“?

Musik ertönt, mindestens vier Paare warten bis der Caller (Tanzleiter) die Kommandos gibt und schon ist alles in Bewegung.Die Damen schwingen ihre Petticoats und bilden zusammen mit den im Westernstyle gekleideten Herren die verschiedenen Figuren.

201010 Demo Rippberg (13)

Das Besondere dabei:
Die Tänzer kennen die Figurenfolge beim Square Dance im Vorhinein nicht, sie ist nicht einstudiert oder festgelegt. Einzig und allein der Caller gestaltet anhand der aufgelegten Musik den Tanzablauf.
Die Namen der einzelnen Figuren sind in die Liedtexte eingebettet. Die Tänzer müssen also aufpassen, die Ansagen heraushören und die Figuren umsetzen. Gehirnjogging mit Spaß könnte man also auch sagen ;-).

Wo kommt Square Dance her?

Zur Zeit der großen Einwanderung in Amerika bildere sich der Square Dance aus vielen Volkstänzen, zumeist aus Europa. Das Problem war, dass die Siedler unterschiedlich sprachen und wegen der ehemals nationalen Tänze auch nicht gemeinsam tanzen konnten.

2011_Blu-Li_Fest (9).jpg

Ein findiger Mensch erfand den Square Dance, indem er Figuren festlegte, diesen einen Namen gab und einen Caller die Figuren ansagen ließ. Viel hat sich da bis heute nicht geändert. Nur, dass neben der ursprünglich reinen Countrymusik heute auch Songs aus Rock, Pop und sogar aus der Klassik hinzukamen.

Nach Deutschland kam Square Dance wieder durch die Amerikaner nach dem zweiten Weltkrieg. Zwischenzeitlich gibt es in Deutschland weit über 500 Clubs. Unter anderem uns, den Old America County Walldürn (OAC Walldürn).

Kann man Square Dance lernen?

Klar kann man das! Wir veranstalten beim OAC Walldürn regelmäßig Ausbildungskurse in Square Dance. Dort lernen unsere „Students“ unter Leitung des Callers und mit der Unterstützung der erfahrenen Tänzer die Figuren. Englisch muss man dafür nicht können, man muss sich nur die Namen merken :-).
Dabei ist es egal, ob man Square Dance als Paar oder alleine lernen will.

2013-Graduation-03.jpg

Neugierig? Dann kommt vorbei bei einem unserer Tage der Offenen Tür im September (wir nennen das auch „Open House“). Da könnt ihr reinschnuppern und unverbindlich mitmachen. Und natürlich selbst erleben, wie viel Spaß Square Dance beim OAC Walldürn macht!

Auf geht’s!

PS: Weitere Informationen findet ihr auf unserer Webseite!

Werbeanzeigen

8 Kommentare zu „Was ist eigentlich dieses „Square Dance“?

  1. Good day! This post couldn’t be written any better!
    Reading this post reminds me of my good old room mate!

    He always kept talking about this. I will forward this article
    to him. Fairly certain he will have a good read. Thank
    you for sharing!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s